top of page
Gartengemeinschaft_PBGG.jpg

GARTENGEMEINSCHAFT

Die Mitgliederanzahl unseres Vereins wuchs in Wellen. Aber kontinuierlich. Viele Menschen - viele Meinungen… die auch nicht ganz eins sein können. Im Laufe der Jahre wurde ein umsichtiges ‚Betriebssystem‘, die Gartenordnung, ausdifferenziert, in die Erfahrungen und Erlebnisse vieler Jahre einflossen. Der Garten ist ein Gemeinschaftsgarten, jedes Mitglied trägt für sein Wohlergehen und Gedeihen Verantwortung. Etwa die Hälfte der Fläche sind individuelle Beete, der Rest, Obst, Kräuter, Beeren, Dorfplatz, Kiwa, Biotope, die Infrastruktur... werden gemeinschaftlich betreut, aufgeteilt in verschiedenen Garten- und Projekt-Gruppen (GG, PG). Hat sich bisher gut bewährt.

Ökopädagogik.jpg

GG Kladde

Obsorge für die Gartentagebücher zur Weitergabe von Erledigtem bzw. ausständigen ToDo's durch regelmäßige Eintragungen eigener (Gemeinschafts)Arbeiten ( jeweils mit Einzeichnung im Plan) Urlaubs(vertretungs)listen, Gießpläne

Ökopädagogik.jpg

GG Bienen, Feldtiere, Nützliche

Pflege, didaktische Aufbereitung, Schautafel(n), Bau und Betreuung von Unterkünften, Anpflanzung von vielfältigen Futterangeboten bzw. deren Koordinierung in den Claims, Winterfütterung...

Ökopädagogik.jpg

GG Boden & Kompost

Zentraler Kompostplatz zur Aufbereitung verschiedener Substrate, Pflanzenjauchen und Fördermittel als Herz des zentralen Themas: Bodenverbesserung - Sammlung der Materialien, Aufbereitung, Häckseln; Umsetzen & Betreuen, mit begleitender Didaktik; Brennesselkompost, Regenwurmhumus ...

Ökopädagogik.jpg

GG Werkzeug

Instandhaltung der vorhandenen Werkzeuge bzw Veranlassung aller TN; dieses selber zu tun, Kontrolle des Bestandes & Führung des Bestandsbuchs; allfällig notwendige Ergänzungen; im Bedarfsfall Einweisung in die Handhabung neuer TN

Ökopädagogik.jpg

GG Obst, Beeren & Wein

Pflege und Kartierung aller Obstbäume und Beerensträucher; Einschulung der TN für deren gute Betreuung; Weiterentwicklung des Obst-Versorgungskonzeptes und Neupflanzungen interessanter Sorten; Beschriftungen;
Weiterführung der Anlage des Weingartens („Rebe Donaustadt“) und Verarbeitungsversuche

Ökopädagogik.jpg

GG Saatgut & Vermehrung

Aufbau, Fortführung, Betreuung & Erweiterung des Vielfalts-Saatgut-Archives des PBGGs, Dokumentation;
regelmäßiges Sammeln aller PBGG-Pflanzen, Trocknen, Reinigen, nachhaltiges Aufbewahren & regelmäßige Kontrolle; Ausgabe an die TN

Ökopädagogik.jpg

GG Wasserversorgung

Errichtung, Betreuung, Wartung und planliche Dokumentation des Bewässerungssystems; Instruktion aller TN; Gießplan: Betreuung & Gewährleistung von dessen Führung / BeNutzung durch die TN; Sicherung eines sparsamen und effizienten Wasserverbrauchs; Abstimmung der Gießzeiten; Einrichtung des Urlaubs-Gießplans bzw. Veranlassung & Kontrolle

Ökopädagogik.jpg

GG Anbau

frühzeitige gemeinschaftliche Anbauplanung aller Claims zur Erweiterung der Arten-&SortenVielfalt im PBGG; Koordination von gemeinsamer Nutzung, Anbau, Pflege & Betreuung des gesamten Nursery-Bereiches/der Tunnel; Koordination der Dokumentation von Kulturführung, Ernte/Erfolg, Vorkommnisse über das Jahr gesehen

Ökopädagogik.jpg

GG Ernte & Verarbeitung

Sinnvolle, kreative, ressourcenschonende Methoden der Verarbeitung, Aufbereitung und Aufbewahrung/Lagerung; Organisation von QuerVerkostungen der Produkte der TN, auch externe Verkostungen (z.B. Thema ParadeiserVielfalt, Pflanzengetränke, Geister aus dem Garten, ...); GartenRezepteSammlung

Ökopädagogik.jpg

GG Ökopädagogik

Das Grüne Klassenzimmer!
Kurse zu allen Themen rund um Garten, nachhaltiger Entwicklung, Permakultur - Erarbeitung von Konzepten, Kursinhalten und Lehrmaterialien sowie Abhaltung der Kurse; didaktische BeSchilderungen des PBGG

Ökopädagogik.jpg

GG Haus & Hof

Überblick über 'ordentliches' Erscheinungsbild des Gartens: Ordnung auf dem Dorfplatz, in den Hütten, der Feldküche, Freihalten der Wege,...; Instandhaltung der Hütten, des Gartenmobiliars, Ordnung auf dem Bauhof, der Küchen-Feuerholzstelle, Instandhaltung der Aussenabgrenzung, Tore und Zäune

bottom of page